Bardzo tanie apteki z dostawą w całej Polsce kupic levitra i ogromny wybór pigułek.

Sdbop251662_ch_(

Sicherheitsdatenblatt
gemäß 91/155/EWG
1 Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens
· Angaben zum Produkt
· Handelsname: RUCOZID Holzwurmbekämpfung
· Artikelnummer: OP251662, 88251662
· Verwendung des Stoffes / der Zubereitung Holzschutzmittel/Anwendung gemäss technischem Merkblatt

· Hersteller/Lieferant:
Rupf & Co AGFarben- u. LackfabrikEichstrasse 42CH-8152 Glattbrugg · Auskunftgebender Bereich:
Abteilung Pro[email protected]: ++41(0)44 809 69 69 Fax: ++41(0)44 809 69 99 · Notfallauskunft: Tox-Zentrum Zürich ++41(0)44 251 51 51 Notfallnummer: 145
2 Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen
· Chemische Charakterisierung
· Beschreibung: Gemisch aus nachfolgend angeführten Stoffen mit ungefährlichen Beimengungen.

· Gefährliche Inhaltsstoffe:
EINECS: 265-185-4 Naphtha (Erdöl), hydrodesulfurierte schwere · Zusätzliche Hinweise: Der Wortlaut der angeführten Gefahrenhinweise ist dem Kapitel 16 zu entnehmen.
3 Mögliche Gefahren
· Gefahrenbezeichnung:
Xn GesundheitsschädlichN Umweltgefährlich · Besondere Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt:
Das Produkt ist kennzeichnungspflichtig auf Grund des Berechnungsverfahrens der "AllgemeinenEinstufungsrichtlinie für Zubereitungen der EG" in der letztgültigen Fassung.
Bei längerem oder wiederholtem Hautkontakt kann Dermatitis (Hautentzündung) durch die entfettendeWirkung des Lösungsmittels entstehen.
R 10
R 50/53 Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
R 65
Gesundheitsschädlich: kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen. Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen. Dämpfe können Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. · Klassifizierungssystem:
Die Klassifizierung entspricht den aktuellen EG-Listen, ist jedoch ergänzt durch Angaben aus derFachliteratur und durch Firmenangaben. Sicherheitsdatenblatt
gemäß 91/155/EWG
Handelsname: RUCOZID Holzwurmbekämpfung
4 Erste-Hilfe-Maßnahmen
· Nach Einatmen: Frischluftzufuhr, bei Beschwerden Arzt aufsuchen.
· Nach Hautkontakt: Sofort mit Wasser und Seife abwaschen und gut nachspülen.
· Nach Augenkontakt: Augen bei geöffnetem Lidspalt mehrere Minuten mit fließendem Wasser spülen.
· Nach Verschlucken: Bei Verschlucken sofort Arzt konsultieren! Kein Erbrechen einleiten.

5 Maßnahmen zur Brandbekämpfung
· Geeignete Löschmittel: CO2, Sand, Löschpulver. Kein Wasser verwenden.
· Aus Sicherheitsgründen ungeeignete Löschmittel: Wasser im Vollstrahl
· Besondere Schutzausrüstung: Keine besonderen Maßnahmen erforderlich.

6 Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung
· Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen: Schutzausrüstung tragen. Ungeschützte Personen fernhalten.
· Umweltschutzmaßnahmen:

Nicht in die Kanalisation oder in Gewässer gelangen lassen.
Bei Eindringen in Gewässer oder Kanalisation zuständige Behörden benachrichtigen.
Nicht in die Kanalisation/Oberflächenwasser/Grundwasser gelangen lassen.
· Verfahren zur Reinigung/Aufnahme:
Mit flüssigkeitsbindendem Material (Sand, Kieselgur, Säurebinder, Universalbinder, Sägemehl) aufnehmen.
Kontaminiertes Material als Abfall nach Punkt 13 entsorgen.
Für ausreichende Lüftung sorgen.
Nicht mit Wasser oder wäßrigen Reinigungsmitteln wegspülen.
7 Handhabung und Lagerung
· Handhabung:
· Hinweise zum sicheren Umgang:

Für gute Belüftung/Absaugung am Arbeitsplatz sorgen.
Aerosolbildung vermeiden.
· Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz:
Zündquellen fernhalten - nicht rauchen.
Maßnahmen gegen elektrostatische Aufladung treffen.
· Lagerung:
· Anforderung an Lagerräume und Behälter: Keine besonderen Anforderungen.
· Zusammenlagerungshinweise: Nicht erforderlich.
· Weitere Angaben zu den Lagerbedingungen: Behälter dicht geschlossen halten.

8 Begrenzung und Überwachung der Exposition/Persönliche Schutzausrüstung
· Zusätzliche Hinweise zur Gestaltung technischer Anlagen: Keine weiteren Angaben, siehe Punkt 7.
· Bestandteile mit arbeitsplatzbezogenen, zu überwachenden Grenzwerten:
Naphtha (Erdöl), hydrodesulfurierte schwere
MAK Kurzzeitwert: 580 mg/m³, 100 ml/m³ Langzeitwert: 290 mg/m³, 50 ml/m³ 107-98-2 1-Methoxy-2-propanol
MAK Kurzzeitwert: 720 mg/m³, 200 ml/m³ Langzeitwert: 360 mg/m³, 100 ml/m³ · Zusätzliche Hinweise: Als Grundlage dienten die bei der Erstellung gültigen Listen.
· Persönliche Schutzausrüstung:
· Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen:

Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten. Sicherheitsdatenblatt
gemäß 91/155/EWG
Handelsname: RUCOZID Holzwurmbekämpfung
Vor den Pausen und bei Arbeitsende Hände waschen. · Atemschutz:
Bei kurzzeitiger oder geringer Belastung Atemfiltergerät; bei intensiver bzw. längerer Expositionumluftunabhängiges Atemschutzgerät verwenden. · Handschutz:
Das Handschuhmaterial muss undurchlässig und beständig gegen das Produkt / den Stoff / die Zubereitungsein.
Aufgrund fehlender Tests kann keine Empfehlung zum Handschuhmaterial für das Produkt / die Zubereitung /das Chemikaliengemisch abgegeben werden.
Auswahl des Handschuhmaterials unter Beachtung der Durchbruchzeiten, Permeationsraten und derDegradation.
· Handschuhmaterial
Die Auswahl eines geeigneten Handschuhs ist nicht nur vom Material, sondern auch von weiterenQualitätsmerkmalen abhängig und von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Da das Produkt eineZubereitung aus mehreren Stoffen darstellt, ist die Beständigkeit von Handschuhmaterialen nichtvorausberechenbar und muß deshalb vor dem Einsatz überprüft werden. · Durchdringungszeit des Handschuhmaterials
Die genaue Durchbruchzeit ist beim Schutzhandschuhhersteller zu erfahren und einzuhalten. · Augenschutz:
9 Physikalische und chemische Eigenschaften
· Allgemeine Angaben
Form:
Farbe:
Geruch:
· Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: Nicht bestimmt.
Siedepunkt/Siedebereich:

· Flammpunkt:
· Zündtemperatur:
· Selbstentzündlichkeit:
Das Produkt ist nicht selbstentzündlich. · Explosionsgefahr:
Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich, jedoch ist die Bildungexplosionsgefährlicher Dampf-/Luftgemische möglich. · Explosionsgrenzen:
Untere:
Obere:
· Dichte bei 20°C:
· Löslichkeit in / Mischbarkeit mit
Wasser:
· Lösemittelgehalt:
Organische Lösemittel:
VOC (EU)
VOCV (CH)
· Festkörpergehalt:
Sicherheitsdatenblatt
gemäß 91/155/EWG
Handelsname: RUCOZID Holzwurmbekämpfung
10 Stabilität und Reaktivität
· Thermische Zersetzung / zu vermeidende Bedingungen:
Keine Zersetzung bei bestimmungsgemäßer Verwendung. · Gefährliche Reaktionen Keine gefährlichen Reaktionen bekannt.
· Gefährliche Zersetzungsprodukte: Keine gefährlichen Zersetzungsprodukte bekannt.

11 Toxikologische Angaben
· Akute Toxizität:
· Einstufungsrelevante LD/LC50-Werte:
1085-98-9 Dichlofluanid (ISO)
52645-53-1 Permethrin (ISO)
Inhalativ LC50/4 h > 0,6 mg/l (rat) · Primäre Reizwirkung:
· an der Haut: Keine Reizwirkung.
· am Auge: Keine Reizwirkung.
· Sensibilisierung: Keine sensibilisierende Wirkung bekannt.
· Zusätzliche toxikologische Hinweise:

Das Produkt weist aufgrund des Berechnungsverfahrens der Allgemeinen Einstufungsrichtlinie der EG fürZubereitungen in der letztgültigen Fassung folgende Gefahren auf: 12 Umweltspezifische Angaben
· Ökotoxische Wirkungen:
· Aquatische Toxizität:
52645-53-1 Permethrin (ISO)
· Bemerkung: Sehr giftig für Fische.
· Allgemeine Hinweise:

Wassergefährdungsklasse 3 (Selbsteinstufung): stark wassergefährdendNicht in das Grundwasser, in Gewässer oder in die Kanalisation gelangen lassen, auch nicht in kleinenMengen.
Trinkwassergefährdung bereits beim Auslaufen geringster Mengen in den Untergrund.
In Gewässern auch giftig für Fische und Plankton.
sehr giftig für Wasserorganismen
13 Hinweise zur Entsorgung
· Produkt:
· Empfehlung: Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen.

· Europäisches Abfallverzeichnis
08 00 00 ABFÄLLE AUS HZVA VON BESCHICHTUNGEN (FARBEN, LACKE, EMAIL), KLEBSTOFFEN, 08 01 00 Abfälle aus HZVA und Entfernung von Farben und Lacken 08 01 11 Farb- und Lackabfälle, die organische Lösemittel oder andere gefährliche Stoffe enthalten Sicherheitsdatenblatt
gemäß 91/155/EWG
Handelsname: RUCOZID Holzwurmbekämpfung
· Ungereinigte Verpackungen:
· Empfehlung: Entsorgung gemäß den behördlichen Vorschriften.

14 Angaben zum Transport
· Landtransport ADR/RID und GGVS/GGVE (grenzüberschreitend/Inland):
· ADR/RID-GGVS/E Klasse: 3 Entzündbare flüssige Stoffe
· Kemler-Zahl:

· UN-Nummer:
· Verpackungsgruppe:
· Gefahrzettel:
· Bezeichnung des Gutes:
· Seeschiffstransport IMDG/GGVSee:
· IMDG/GGVSee-Klasse:
· UN-Nummer:
· Label
· Verpackungsgruppe:
· EMS-Nummer:
· Marine pollutant:
· Richtiger technischer Name: PAINT
· Lufttransport ICAO-TI und IATA-DGR:
· ICAO/IATA-Klasse:
· UN/ID-Nummer:
· Label
· Verpackungsgruppe:
· Richtiger technischer Name: PAINT
15 Angaben zu Rechtsvorschriften
· Kennzeichnung nach EWG-Richtlinien:
Das Produkt ist nach EG-Richtlinien/GefStoffV eingestuft und gekennzeichnet. · Kennbuchstabe und Gefahrenbezeichnung des Produktes:
Xn GesundheitsschädlichN Umweltgefährlich · Gefahrbestimmende Komponenten zur Etikettierung:
Naphtha (Erdöl), hydrodesulfurierte schwere · R-Sätze:
50/53 Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
65
Gesundheitsschädlich: kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen. Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen. Sicherheitsdatenblatt
gemäß 91/155/EWG
Handelsname: RUCOZID Holzwurmbekämpfung
Dämpfe können Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. · S-Sätze:
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten. 29/56 Nich t in d ie Ka n a lisa tio n g ela n g en la ssen ; d ieses Pro d u kt u n d sein en Beh ä lter d er Problemabfallentsorgung zuführen. Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung tragen. Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen. Nur in gut gelüfteten Bereichen verwenden. · Besondere Kennzeichnung bestimmter Zubereitungen:
Enthält Dichlofluanid (ISO), Permethrin (ISO). Kann allergische Reaktionen hervorrufen. · Nationale Vorschriften:
· Sonstige Vorschriften, Beschränkungen und Verbotsverordnungen
Holzschutzmittel: CHZB1031Wirkstoffe: Permethrin 4.5 mg/g Dichlofluanid 5.4 mg/g 16 Sonstige Angaben
Die Angaben in diesem Sicherheitsdatenblatt genügen der nationalen sowie der EG-Gesetzgebung. Diegegebenen Arbeitsbedingungen des Benutzers entziehen sich jedoch unserer Kenntnis und Kontrolle. DasProdukt darf ohne schriftliche Genehmigung keinem anderen, als dem in Kapitel 1 genanntenVerwendungszweck zugeführt werden. Der Benutzer ist für die Einhaltung aller notwendigen gesetzlichenBestimmungen verantwortlich.
Die Angaben stützen sich auf den heutigen Stand unserer Kenntnisse, sie stellen jedoch keine Zusicherungvon Produkteigenschaften dar und begründen kein vertragliches Rechtsverhältnis.
· Relevante R-Sätze
Gesundheitsschädlich beim Einatmen. 20/22 Gesundheitsschädlich beim Einatmen und Verschlucken.
36
Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich. 50/53 Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
65
Gesundheitsschädlich: kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen. Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen. Dämpfe können Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. · Datenblatt ausstellender Bereich: Abteilung Produktsicherheit
· Ansprechpartner: Fr. Zebli
· * Daten gegenüber der Vorversion geändert

Source: http://www.belfa.ch/download/sicherheitsdatenbl%C3%A4tter/Bau/Deutsch/RF-251662_D.pdf

Abordaje farmacolÓgico del paciente agitado

ABORDAJE FARMACOLÓGICO DEL PACIENTE AGITADO Comisión de Farmacia y Terapéutica X.A.P de Santiago 1. AGITACIÓN ORGÁNICA Deben extremarse las precauciones por los riesgos que supone administrar a un paciente médicamente grave un depresor del SNC. Mientras se resuelve la causa de la agitación, se puede recurrir a la sedación - De primera elección: Haloperidol , 2.5-5 mg IM, re

Aid status report-for publication6feb-inkind.xls

In-Kind Assistance Received from Bilateral Sources 1/ 16 member Medical Team and Related SuppliesCoral reef assessment teamVolunteer teachers 2 Military aircrafts with relief supplies (mainly medicine & food)Maintenance Equipment & Personal LuggageBell x-212 Helicopter to join the relief team14 member crew (including pilots) of the Bell x-212 Helicopterground equipment maintaccessor

Copyright © 2010-2014 Medical Articles