Conversely, injection forms, though being painful and needing help of medical personnel for application, help to quickly achieve necessary concentration of preparation in blood doxycycline online Antibiotic is usually chosen in an empiric way (at random). But when choosing one is obligatory guided by definite rules.

Runge korr.

Geriatrie
Sturzrisiko-Assessment bei
älteren Menschen
Assessment of the Risk of Falling for Elderly People

Stürze bei üblichen Alltagsaktivitä-
ten werden mit zunehmendem
Alter immer häufiger. Sie haben
verheerende Folgen. Der Autor
skizziert in seinem Beitrag ein
Sturzrisiko-Assessment für ältere
Menschen, um die Ursachen für die
Stürze besser zu verstehen und
diese dann auch effektiv verhin-
1. Einteilung der Stürze
dern zu können. Zunächst werden
die verschiedenen Sturztypen
pathogenetisch unterschieden.
Menschen mit erhöhter Sturznei-
gung weisen, so der Verfasser, häu-
fig mehrere Risikofaktoren auf, die
sich gegenseitig verstärken. Der
a. Synkopale Stürze (nicht-loko-
Autor beschreibt die unterschiedli-
motorische Stürze)
chen Merkmale, die charakteris-
tisch für sturzgefährdete Men-
schen sind, und stellt ausführlich
die Assessment-Methoden, mit
denen ein erhöhtes Sturzrisiko
individuell bestimmt werden kann,
vor. Abschließend werden Thera-
piemöglichkeiten aufgezeigt, mit
b. Extrinsischer Sturz (= Unfall =
denen das Sturzrisiko älterer Men-
von außen ausgelöst)
schen erfolgreich verringert wer-
den kann.
außen führt zu einer so starkenVerlagerung des Körperschwer- 2. Altersstürze sind die
Manifestation einer
altersspezifischen
pathologischen Kette
c. Intrinsischer lokomotorischer
3. Epidemiologie
risikofaktoren identifiziert wurden.
zungen, die Hospitalisierung oderImmobilisation erfordern. Stürze Kraftminderung
Schlechte
> 4 Medikamente
Teilnehmer
4. Sturzrisikofaktoren
Abb. 1 Algorithmus zur Vorhersage der Sturzwahrscheinlichkeit im Folgejahr nach Rob-
bins [22]. Die Zahlen bezeichnen die Wahrscheinlichkeit, mit der ein Patient mit den ent- sprechenden Merkmalen in einer Einjahres-Periode stürzt. Von der Gesamtheit der Teil-nehmer sind 53 Prozent (0,53) gestürzt. Ja = das Merkmal der Spalte liegt vor. Nein = das Merkmal liegt nicht vor. „0.68“ bedeutet eine Wahrscheinlichkeit von 68 Prozent. Merkmale, die sich in prospektivenUntersuchungen als unabhängig sind stark alters- und sturzbedingt.
Tab. 1: Lokomotorische Referenzwerte im Alter.
212 Probanden (139 Frauen, 73 Männer) im Alter zwischen 60 und 90 Jahren (Mittel-
wert 70,5 Jahre, Median 70 Jahre), rekrutiert über Medien und Handzettel und mündli-
che Information, ohne manifeste Erkrankungen mit Auswirkungen auf die Lokomotion.
Funktionelles Einschlusskriterium: Ein Teilnehmer musste in der Lage sein, eine Etage
Treppen und 800 m ohne Probleme und ohne technische oder personelle Hilfe gehen zu
können (w = weiblich, m = männlich, Zeitbedarf in Sekunden [s]).
Gemessen wurde die frei gewählte Gehgeschwindigkeit über 10 m, der up&go-Test (aus
einem Stuhl aufstehen, drei Meter gehen und zurück), Chair rising (5x so schnell wie mög-
lich ohne Armeinsatz aus einem Stuhl aufstehen) sowie Romberg, Semitandem und Tan-
demstand (ausführliche Darstellung in [28]). 91 Prozent der Teilnehmer konnten den
Tandemstand 10 Sekunden lang einhalten.

Abb. 2 Beim Aufsteh-Test wird die Zeit
gemessen, die benötigt wird, um fünf Mal

5.2 Tandemmanöver: Untersu-
chung der seitlichen Stabilität
(Balancetest)
5. Assessment-Methoden
zur Erhebung eines
individuellen
Sturzrisikoprofils
gungsrichtung vorwärts-rückwärts.
5.1 Aufsteh-Test (Chair-Rising-
Test): Untersuchung der Muskel-
leistung (Abb. 2)
5.3 Visusminderung
Abb. 3 Beim Tandemgang-Test wird auf
einer Linie acht Mal ein Fuß direkt vor den 5.4 Medikamentenwirkung auf Hal-
tungskontrolle und Stabilität
vermittelt über die Propriozeption.
leicht im Selbstversuch überprüfen.
Abb. 4 Reflektorische Muskelstimulation
6. Resümee und
Aufgaben
5.5 Kognitive Minderung als Sturz-
risikofaktor
scheinlicher ist ein baldiger Sturz.
5.7 Schuhe
5.6 Sturzanamnese
2 Monate Galileo-Training (18.5.99)
Aerpah-Klinik Esslingen
(n = 34, Alter 60-84 J., durchschnittl. 67 Jahre)
Aufstehtest (5x ohne Armeinsatz maximal
schnell aus einem Stuhl aufstehen),
5 Messungen im Abstand von je 14 Tagen
Abb. 5 Aufstehtest (fünf Mal ohne Armeinsatz maximal schnell
aus einem Stuhl aufstehen), fünf Messungen im Abstand von je14 Tagen. multifaktorielle Ereignis „Sturz“ ist Der Autor:
Aerpah-Kliniken Esslingen und Ilshofen Literatur:
[10] Guralnik, J. M., L. Ferrucci, E. M.
[1] Becker, C, S. Fleischer, A. Hack, J.
[11] Ivers, R. Q., R. G. Cumming, P.
[2] Campbell, A. J., M. J. Borrie, G. F.
[12] Lauritzen, J. B., M. M. Petersen, B.
[13] Leipzig, R. M., R. G. Cumming, M.
[4] Close, J., M. Ellis, R. Hooper, E.
[25] Tinetti, M. E.: Falls. In: Cassel CK, [5] Cummings, S. R., M. C. Nevitt, W.
[6] Fiatarone, M. A., E. F. O’Neill, N.
[16] Nevitt, M. C., S. R. Cummings, S.
[27] Tinetti, M. E., M. Speechley, S. F.
nen, A. Natri, J. Vainio, H. Aho, I.
[28] Tinetti, M. E., C. S. Williams: Falls, [29] Tinetti, M. E., T. F. Williams, R.
[8] Gallagher, J. C., S. E. Fowler, J. R.
[18] Robbins, A. S., L. Z. Rubenstein, K.
[30] Wolf, S. L., H. X. Barnhart, N. G.
[9] Grisso, J. A., J. L. Kelsey, B. L.
[19] Robinovitch, S. N., W. C. Hayes, T.

Source: http://www.physiofitbosshard.ch/app/download/8026547093/Sturzrisiko.pdf?t=1369648208

Publikationsliste_kjp-würzburg_201

Schriftenverzeichnis KJP 2011 Gesamt-IF: 137,284 1. Biehl SC, Dresler T, Reif A, Scheuerpflug P, Deckert J, Herrmann MJ (2011) Dopamine transporter (DAT1) and dopamine receptor D4 (DRD4) genotypes differential y impact on electrophysiological correlates of error processing. PloS ONE 6:12 e28396 ( IF 4,092 ) 2. Chen Y, Palm F, Lesch KP, Gerlach M, Moessner R, Sommer C (2011) 5-Hydro-

Prhutson_uw_cv oct11.doc

PAUL R. HUTSON CURRICULUM VITAE CORRESPONDENCE ADDRESS: TELEPHONE: ACADEMIC DEGREES: 1975 Biochemistry, U.C.L.A., Los Angeles, California1976 Chemistry, University of Washington, Seattle, Washington1979 Pharmacy, University of Washington, Seattle, Washington1981 University of Tennessee Center for the Health Sciences, Memphis, Tennessee LICENSURE: Wisconsin (Pharmacist, #11276)

Copyright © 2010-2014 Medical Articles